Ist der Nationalpark Rhön die Ausgleichsfläche

für die dritte Startbahn am Münchener Flughafen?

Ein klares "Nein" kommt dazu von Karl-Friedrich Barthmann, dem Leiters der Projektgruppe zum dritten Nationalpark im Umweltministerium.
Ein dritter Nationalpark für Bayern ist eine historische Entscheidung. Die Ausweisung eines dritten Nationalparks für Bayern ist von den gesetzlichen Verpflichtungen eines Eingriffsverursachers unabhängig zu sehen“. Nicht vermeidbare Eingriffe in Natur und Landschaft durch Baumaßnahmen seien aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Bundesnaturschutzgesetz) vom Verursacher des Eingriffs durch geeignete Kompensationsmaßnahmen zu kompensieren. „Diese Kompensationsmaßnahmen orientieren sich dabei an einem gesetzlichen und fachlichen Rahmen, z. B. dass sie in dem Naturraum umgesetzt werden müssen, in dem der Eingriff stattfindet.

Quelle: Rhön- und Saalepost vom 25. Mai 2017

Lesen Sie hier den komletten Artikel mit den Antworten auf viele weitere Fragen rund um den Nationalpark Rhön.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren